Tierarztpraxis   für   Verhaltensmedizin   und   Training
                                                                            Tierärztin Ann-Kathrin Bäcker.

Geräuschangst beim Hund


Das Thema „Geräuschangst“ bereitet vielen Hundehaltern besonders um den Jahreswechsel Bauchschmerzen, wenn ihre Tiere durch Böller, Raketen und Co gestresst sind, sichtbar Angst haben oder gar in Panik geraten. 

Viele Besitzer kommen dann kurz vor Weihnachten in die Praxis, um nach einer Lösung zu fragen oder suchen bei anderen Hundemenschen Rat. Wenn man jedoch wirklich an dem Problem arbeiten möchte, reichen ein paar Tage im Dezember dazu nicht aus. Für die Therapie einer Geräuschangst sollte man mehrere Monate einplanen und daher auch rechtzeitig damit anfangen. Oder würden Sie eine massive Flugangst erst an dem Tag vor der Abreise angehen? 

Der Umfang und die Prognose einer Therapie sind dabei unter anderem von der bisherigen Historie abhängig. Ängste werden durch „Aussitzen“ in der Regel nicht besser, sondern können sich durch ein wiederholtes durchleben der Angst verschlimmern. Dies wiederum erschwert eine Therapie und verschlechtert die Prognose. Ratschlage wie „Da muss er durch“ sind also keinesfalls hilfreich, sondern können das Problem intensivieren. 

Die Vorträge „Geräuschangst beim Hund“ informieren über das Problem der Geräuschangst und erklären, welche Therapieansätze es gibt. Den Vortrag gibt es in 2 unterschiedlichen Varianten – Sie haben die Wahl:
- Infoabend mit Vortrag
- Fachvortrag

Der Infoabend 
...ist für alle, die kurz und prägnant über die Fakten informiert werden möchten. Dauer ca. eine Stunde, Kosten 12 Euro pro Person. Der Infoabend wird angeboten am 08.08. und 29.08.2019 – Beginn ist 18:30 Uhr. 

Der Fachvortrag 
...ist für alle, die neben den Fakten auch die genauen Zusammenhänge und Hintergründe kennen wollen.  Dauer ca. zweieinhalb Stunden, Kosten 39 Euro pro Person. Der Fachvortrag wird angeboten am 07.09 und beginnt um 15 Uhr.

Alle drei Veranstaltungen sind in den Praxisräumen in Wildeck-Bosserode, Mittelstraße 8. Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich! 

Achtung: Spezielle Fragestellungen/Wünsche können bei der Anmeldung eingereicht werden. Es wird versucht, diese (anonymisiert) beim Vortrag zu integrieren. Wichtig: Keiner der Vorträge kann eine adäquate Verhaltenstherapie ersetzen, jedoch ist es ausgesprochen nützlich, wenn man als Besitzer über das Problem des eigenen Hundes Bescheid weiß. Dies ist eine gute Voraussetzung für eine Verhaltenstherapie, bei der die Besitzeraufklärung ein wesentlicher Aspekt ist. 

Verbindliche Anmeldung bitte über die Tierarztpraxis! 

Kursdaten:
Infoabend, Donnerstag 08.08.2019, ab 18:30 Uhr 
Dauer ca. 1 Stunden 
Kosten: 12 Euro pro Person
Adresse: Praxisräume, Tierarztpraxis Ann-Kathrin Bäcker, Mittelstraße 8, 36208 Wildeck Bosserode

Verbindliche Anmeldung erforderlich

Infoabend, Donnerstag 29.08.2019, ab 18:30 Uhr
Dauer ca. 1 Stunde 
Kosten: 12 Euro pro Person
Adresse: Praxisräume, Tierarztpraxis Ann-Kathrin Bäcker, Mittelstraße 8, 36208 Wildeck Bosserode

Verbindliche Anmeldung erforderlich

Fachvortrag, Samstag 07.09.2019, ab 15 Uhr
Dauer ca. 2,5 Stunden (inkl. Pausen)
Kosten: 39 Euro pro Person
Adresse: Praxisräume, Tierarztpraxis Ann-Kathrin Bäcker, Mittelstraße 8, 36208 Wildeck Bosserode

Verbindliche Anmeldung erforderlich


Anmeldung:

1)  Bitte senden Sie dazu eine Email an:
                   kursanmeldung@tierverhaltensmedizin-und-training.de

2)  Sie erhalten dann eine Antwortmail mit dem Anmeldeformular und der Bankverbindung

3)  Bitte senden Sie das unterschriebene Anmeldeformular an die Tierarztpraxis und       
      überweisen Sie die Kursgebühr 

4)  Wenn Sie spezielle Fragen und/oder Themenwünsche haben, dann geben Sie diese    
      bitte bei der Anmeldung an. Wir bemühen uns darum Ihre Anliegen bei der 
      Veranstaltung zu berücksichtigen!